Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzerklärung
KOMPETENZEN
Klick, um mehr zu erfahren
Steuererklärungen
Steuerberatungsleistungen
Lohnbuchhaltung
Existenzgründungsberatung
Unternehmensbewertung
Sanierungsberatung
Finanzwirtschaftliche Beratung
SCHWERPUNKTE
Heilberufe im weiten Sinne
sowie sonstige Freiberufler
  MandanteninformationenMandantenschreibenDownloads / FormulareRegistrierung Newsletter
Partner Logo
 

Sind die Corona-Prämie und der Pflegebonus nebeneinander steuerfrei?

So lässt sich eine milde Gabe von der Steuer absetzen

Wann und für wen gibt es die 300€?

Zweifelsfragen zum Investitionsabzugsbetrag beantwortet

Angestellte (Zahn-)Ärzte müssen als angestellt erkennbar sein

   

Fragen und Antworten zum gesetzlichen Mindestlohn

 
Uwe Martens Steuerberater Rostock
 
Informationen für
Heilberufe
  oder
Allgemein
Anrede
Frau
Herr
Vorname
Nachname
E-Mail-Adresse
Information
Ich möchte aktuelle Steuerinformationen von der Uwe Martens Steuerberatungsgesellschaft mbH erhalten.
* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen (Pflichtfeld, bitte abhaken)
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).
 

Mandanteninformationen

Wann wird eine Wohnung zu eigenen Wohnzwecken genutzt?
02.04.2016
 

Ein Verkauf von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken innerhalb einer Frist von zehn Jahren ist steuerpflichtig - zumindest, wenn ein Gewinn anfällt. Eine Ausnahme von dieser gesetzlichen Regelung gilt, sofern die Immobilie ausschließlich oder innerhalb der letzten beiden Jahre vor dem Verkauf für eigene Wohnzwecke genutzt wurde.

Für einen Vater und Wohnungseigentümer, der seine Wohnung schon nach acht Jahren wieder verkaufte, stellte sich das ein wenig komplizierter dar. Ursprünglich hatte er die Wohnung mit seiner Lebensgefährtin und der gemeinsamen Tochter bewohnt. Nach der Trennung überließ er den beiden den Wohnraum unentgeltlich. Seiner Meinung nach stellte diese Überlassung eine Nutzung zu eigenen Wohnzwecken dar. Das sah das Finanzamt jedoch anders.

Auch das Finanzgericht Hessen war der Ansicht, dass der Veräußerungsgewinn versteuert werden muss. Die Nutzung der Wohnung zu eigenen Wohnzwecken kann nur anerkannt werden, wenn entweder tatsächlich eine Selbstnutzung vorliegt oder die Wohnung dem eigenen Kind überlassen wird, für das allerdings noch ein Anspruch auf Kindergeld bestehen muss. Die Wohnung wurde der Tochter jedoch nicht zur alleinigen Nutzung überlassen, sondern sie bewohnte sie gemeinsam mit ihrer Mutter. Diese gehört allerdings nicht zum begünstigten Personenkreis, weshalb keine Selbstnutzung vorlag.

Hinweis: Sie planen den Verkauf von privaten Immobilien oder Grundstücken? Hier sind regelmäßig besondere Regeln zu berücksichtigen, über die wir Sie gerne informieren. Sprechen Sie uns bitte rechtzeitig darauf an.

 

<< zurück zur Übersicht aller Mandanteninformationen

Download kompletter Mandantenschreiben

 

Impressum - Datenschutz

© Webdesign & Werbeagentur psn media GmbH & Co. KG